Praxis Dr.J.Brandhorst

Zahnarzt Dr. J. Brandhorst

Das Team


Das freundliche Team der Praxis Dr. Jörg Brandhorst besteht aus kompetenten und exzellent ausgebildeten Mitarbeitern, die Sie während Ihres Aufenthalts in unserer Praxis in Düsseldorf optimal betreuen.

Team Dr. Brandhorst

Wir können die hohe Qualität unserer Arbeit dauerhaft gewährleisten, denn unser gesamtes Team nimmt selbstverpflichtend und regelmäßig an Fortbildungen innerhalb des persönlichen Spezialgebiets teil. So bleiben wir immer auf dem jeweilig aktuellsten Stand der Zahnheilkunde.

Wir, das sind :

Zahnarzt und Praxis-Inhaber Dr. Jörg Brandhorst
Dr. Jörg Brandhorst

Dr. Jörg Brandhorst

Umfangreiche und fortlaufende Fortbildungen in den Bereichen restaurative Zahnheilkunde, Vollkeramische Kronen- und Brückentechnik, Kiefergelenkserkrankungen, Craniomandibuläre Disfunktion(CMD), Funktionstherapie, Implantologie, Implantatprothetik, Endodontie, Parodontologie, Lasertherapie.

1988Staatsexamen an der Heinrich-Heine-Universität zu Düsseldorf
1988-1990Assistenzzahnarzt in der Praxis Dr. Michael Reinhardt
1991Praxisgründung in Düsseldorf, Kleverstr. 25
1995Promotion als Dr. med. dent an der Heinrich-Heine-Universität zu Düsseldorf
2004-2006Initiative Umfassende Zahnheilkunde (IUZ)
Praxismanagerin Iris Meder
Iris Meder

Iris Meder

Frau Meder ist Praxismanagerin und Qualitätsmanagement- Beauftragte. Sie arbeitet seit 1994 in der Praxis, koordiniert die Terminplanung und nimmt Ihre Anrufe entgegen. Sie hat nach dieser langen Zeit große Erfahrung bei allen Fragen zu Heil- und Kostenplänen. Bei Unklarheiten, Abrechnung und Rechnungslegung betreffend, ist sie Ihre Ansprechpartnerin.

fortgebildete Zahnmedizinische Fachangestellte (ZFA) Franziska Kirsch
Franziska Kirsch

Franziska Kirsch

Frau Kirsch ist, zusammen mit Frau Meder, Ihre zweite Ansprechpartnerin in der Rezeption und arbeitet seit 2012 bei uns. Sie koordiniert die Terminplanung und nimmt Ihre Anrufe entgegen. Auch bei Fragen zu Abrechnung, Kostenvoranschlägen sowie Heil- und Kostenplänen steht sie Ihnen gern zur Seite.

Zahntechniker Carsten Gertig
Carsten Gertig

Carsten Gertig

Herr Gertig ist seit 2011 bei uns und setzt mit seinem Gefühl für Form und Farbe, sowie seiner verlässlichen Qualität und Präzision die zahntechnischen Maßstäbe.
So wird jeder Zahnersatz zu einem Meisterwerk.
Seine Leidenschaft gilt der Vollkeramik und der Implantatprothetik. Inlay-, Kronen und Brückentechnik sowie aufwendige Teleskop- und Geschiebetechnik gehören zu seinem qualitätsorientierten Repertoire.

Dentalhygiene/Prophylaxe Dagmar Thissen
Dagmar Thissen

Dagmar Thissen

Frau Thissen ist seit 2010 unsere Spezialistin für die Mundhygiene. Ihre große Erfahrung findet Anwendung auch bei unseren kleinen Patienten! Neben der professionellen Zahnreinigung (PZR) , Bleaching, Individualprophylaxe und Fissurenversiegelung umfasst ihr Aufgabengebiet auch die Parodontitis- Vorbehandlung und die Nachsorge. Im Bereich Praxishygiene sorgt sie als Hygiene-Beauftragte mit dafür, dass bei jeder Behandlung sterile und hygienisch einwandfreie Instrumente nach neuesten Hygienerichtlinien zur Verfügung stehen.

fortgebildete Zahnmedizinische Fachangestellte (ZFA) Sabrina Hamka
Sabrina Hamka

Sabrina Hamka

Frau Hamka ist seit 2011 für die Behandlungsassistenz zuständig. Sie bereitet die Behandlungszimmer vor und sorgt für das Bereitstellen aller Materialien für sämtliche Therapie- und Behandlungsabläufe und auch deren fachgerechte Entsorgung. Nicht nur das Bestellmanagement aller Materialien für unsere Praxis gehört zu ihrem Aufgabenbereich, sondern auch das Sterilgutmanagement. Damit gewährleisten wir ein Höchstmaß an Sicherheit und Hygiene.

Zahnmedizinische Fachangestellte Angelina Pauls
Angelina Pauls

Angelina Pauls

Frau Pauls ist seit 2015 unser jüngster Zuwachs in unserem Team und für die Behandlungsassistenz zuständig. Das umfasst die Vorbereitung der Behandlungszimmer und das Bereitstellen aller Materialien für sämtliche Therapie- und Behandlungsabläufe, sowie deren fachgerechte Entsorgung. Zu ihrem Aufgabengebiet gehört ebenfalls das Sterilgutmanagement.

Schwerpunkte


Ästhetische Zahnheilkunde

Ästhetische Zahnheilkunde

Mit Ästhetischer Zahnheilkunde bezeichnet man den Teil der Zahnheilkunde, der sich mit dem Aussehen (Ästhetik) der Zähne befasst. Eine natürliche orale Ästhetik ist nur zu realisieren, wenn sowohl Zahnarzt als auch Zahntechniker mit den ästhetischen Grundprinzipien bestens vertraut sind. Die Harmonie des Lächelns entsteht im Zusammenspiel von „roter“ (Zahnfleisch) und „weißer (Zahn) Ästhetik“ und ist ein wichtiger Teil des Erscheinungsbildes eines Menschen. Schöne Zähne und gesundes Zahnfleisch sind Ausdruck von Gesundheit, Jugend und Selbstbewusstsein.

Die „weiße Ästhetik“ bezieht sich auf Form, Farbe und Stellung des Zahnes. Eine natürliche Optimierung lässt sich heute mit unterschiedlichsten Möglichkeiten erreichen. Ob dabei der Einsatz von Bleaching (Aufhellung der Zähne), Veneertechnik (hauchdünne, hochästhetische Keramikschalen), Vollkeramischen Kronen (Hochleistungskeramik e.max) oder der minimalinvasive Einsatz von nanogefüllten Composites, eine Kieferorthopädische Therapie oder Keramikimplantate zum Tragen kommen, ist im Einzelfall zu entscheiden.

Nachdem die Ansprüche an die „Weiße Ästhetik“ in der Zahnmedizin gestiegen und realisiert sind, hat sich das Anforderungsprofil an die „Rote Ästhetik“ (angrenzendes Weichgewebes in Form von Zahnfleischsaum und Papille) verändert. Von besonderer Bedeutung ist dies im Oberkiefer-Frontzahnbereich. Insbesondere nach Zahnverlust auftretende, lokale Defekte an Knochen und Weichgewebe stellen für die perfekte Rekonstruktion eine große Herausforderung dar. Der Einsatz von Mikro-Gingival-Chirurgie und Langzeitprovisorien kann ein Weichgewebslager rekonstruieren, sodass in den meisten Fällen weder Implantat noch Brücke als solche zu erkennen sind.

Endodontie

Endodontie

So nennt man die Lehre vom Inneren des Zahns.

Wenn das Zahnmark (Nerv und Gefäße) unumkehrbar zerstört wird, dann wird eine Wurzelkanalbehandlung notwendig. Die Ursachen hierfür sind tiefgehende Karies oder auch, wenn ein großes Stück vom Zahn abbricht. Bakterien gelangen in das Zahnmark und lösen so oft eine sehr schmerzhafte Entzündung aus.

Schreitet dieser Entzündungsprozess voran, kommt es zu einer Abwehrreaktion des Körpers rund um die Wurzelspitze. Die Schmerzsymptomatik kann dann häufig nachlassen. Bleibt ein solcher Zustand unbemerkt, spricht man von einem „chronischen Entzündungsherd“, der Auswirkungen auf den gesamten Körper hat. Aktuelle medizinische Untersuchungsergebnisse lassen den Schluss zu, dass eine dauerhafte Entzündung Gift für unseren Körper ist und einen entscheidenden Anteil an der Entstehung von Herz-/Kreislauferkrankungen, Krebs, Diabetes mellitus, Magengeschwüren, chronisch-entzündlichen Darmerkrankungen, Nervenkrankheiten (wie die Alzheimer Erkrankung oder Gelenkerkrankungen) haben kann.

Die einzige Möglichkeit, der Entzündung zu begegnen und den erkrankten Zahn langfristig zu erhalten, ist die Wurzelkanalbehandlung. Voraussetzung dafür ist, dass das komplizierte Wurzelkanalsystem von Bakterien und deren Stoffwechselprodukten befreit wird. Mit folgenden Maßnahmen lässt sich die größtmöglichste Bakterienfreiheit erreichen:

  • Verwendung von stark vergrößernden Lupenbrillen für eine präzise und sichere Behandlung
  • Verwendung zusätzlicher medizinischer, desinfizierender Spüllösungen
  • Laserdesinfektion
  • wandständige Wurzelfüllung
  • Herstellung von möglichst keimfreien Bedingungen, unter Verwendung von sterilen rotierenden und oszillierenden Kanalaufbereitungsinstrumenten.

Allerdings wird der wurzelkanalbehandelte Zahn durch die Wurzelfüllung selbst geschwächt und wird spröder. Um die Gefahr einer Fraktur zu vermeiden, sollte der wurzelbehandelte Zahn mit einer Krone oder Teilkrone stabilisiert und nachhaltig geschützt werden.

Implantologie

Implantologie

Die Implantologie ist seit knapp 40 Jahren ein fester und erprobter Bestandteil der modernen Zahnheilkunde. Zahnimplantate bieten die Möglichkeit, fehlende Zähne zu ersetzen. Es sind künstliche Zahnwurzeln, die fest in den Kieferknochen eingesetzt (implantiert) werden und dort den Platz einer verloren gegangenen Zahnwurzel einnehmen.

Sie wachsen dort ein und werden so zum festen Bestandteil des Kieferknochens.

Zahnimplantate haben, gute Mundhygiene vorausgesetzt, eine sehr hohe Lebenserwartung.

Sie stellen damit aktuell eine optimale und substanzschonende Alternative zur klassischen Brückentechnik und Zahnprothetik dar.

Beim Ersetzen fehlender Zähne nutzt man Implantate „eins zu eins“, nicht nur wegen der Ästhetik und Funktionalität eines Gebisses, sondern auch, um den Abbau des Kieferknochens zu verhindern und von Anfang an durch das Implantat einen festen Zahnersatz zu gewährleisten.

Im Allgemeinen werden Implantate aus Titan verwendet. In dem ästhetisch sensiblen Frontzahnbereich oder bei einer Titanunverträglichkeit können Zirkoniumdioxid-Keramik- Implantate eingesetzt werden.

Ein zusätzlicher Nutzen entsteht bei konventionellem Zahnersatz in Form von Prothesen. Sie lassen sich durch ein Zahnimplantat, das als Pfeiler fungiert, wesentlich besser stabilisieren und sorgen so für mehr Sicherheit und Lebensqualität. Dieses Verfahren bezeichnet man als Implantatprothetik.

Kiefergelenkserkrankungen

Kiefergelenkserkrankungen

Erkrankungen der Kiefergelenke und der Kaumuskulatur können vielfältige Ursachen haben.

Schmerzen werden durch Fehlfunktionen des Kiefergelenks mit seinen hochkomplexen knöchernen, muskulären und nervalen Strukturen verursacht. Man bezeichnet dieses Krankheitsbild auch als Craniomandibuläre Dysfunktion (CMD).

Das betrifft aber nicht jedes Knacken eines Kiefergelenks. Auch Abweichungen der Zahnreihen sind keine behandlungsbedürftige Krankheit. Ca. 70% der Bevölkerung haben derartige Symptome, ohne unter einer Kiefergelenkserkrankung zu leiden.

Symptome, die auf eine ernsthafte Kiefergelenkserkrankung hinweisen können und einer diagnostischen Abklärung bedürfen, sind:

  • Schmerzen in den Kiefergelenken, die bis in die Ohren, Schläfen, Hinterkopf, Hals oder in die Schultern ausstrahlen. Es können auch Schmerzen an der Halswirbelsäule, am Rücken und der Schulter auftauchen.
  • Kiefergelenkgeräusche mit Schmerzen, besonders beim Kauen oder Sprechen.
  • Schmerzhafte Behinderung der Mundöffnung oder des Mundschlusses.
  • Abweichung des Kinnes bei Mundöffnung.
  • Rötung und Schwellung des Weichgewebes oberhalb der Kiefergelenke.
  • Tinnitus (Ohrgeräusche)
  • Geschmacksstörungen

Nach einer ausführlichen Diagnostik, inklusive einer manuellen oder instrumentellen Funktionsanalyse, beschränkt sich in den meisten Fällen die Behandlung auf eine Schienentherapie.

Diese beinhaltet eine auf einem Kiefer getragene Kunststoffschiene, die speziell auf die individuellen Erfordernisse angepasst wird. Das Ziel dieser Maßnahme ist eine Entspannung der Kaumuskulatur und eine Entlastung des Kiefergelenks. Unterstützende Therapien wie beispielsweise Physiotherapie, Osteopathie, eine Wärme/Kälte-Therapie oder auch Medikamente können ergänzend sinnvoll sein.

Parodontologie

Parodontologie

Die Parodontitis ist eine bakteriell bedingte Entzündung, die sich in einer weitgehend irreversiblen Zerstörung des Zahnhalteapperates (Parodontium) zeigt. Dieser Knochenabbau ist mit einer Röntgen-Aufnahme gut zu belegen. Bestimmte Parodontitis-Hauptleitkeime lösen eine komplexe Immunreaktion aus, die zu Zahnfleischbluten, Taschenbildung, Zahnfleischrückgang, Lockerung und schließlich zum Verlust der Zähne führen können.

Risikofaktoren, die diesen Prozess begünstigen oder beschleunigen, sind vor allem eine genetische Disposition, Tabakkonsum, Diabetes mellitus, Schwangerschaft und eine allgemeine Abwehrschwäche. Andererseits beeinflusst die Parodontitis selbst Allgemeinerkrankungen wie Diabetes mellitus, chronische Herz-Kreislauferkrankungen, Erkrankungen des rheumatischen Formenkreises und kann bei Schwangeren zu Frühgeburten führen.

Die Parodontitisbehandlung zielt auf eine Beseitigung des Entzündungszustandes des Zahnfleisches und des Zahnhalteapperates. Dies geschieht mit einer initialen Behandlung in Form einer Professionellen Zahnreinigung (PZR) sowie einer individuellen Mundhygieneunterweisung. Defekte Füllungen und nichterhaltungswürdige Zähne werden in dieser Phase entfernt, um weitere Bakterienherde zu eliminieren. Im Anschluss beginnt die geschlossene Behandlungsphase, bei der unterhalb des Zahnfleisches liegende harte und weiche Beläge entfernt werden. Dies geschieht mit Handinstrumenten, Schall- und Ultraschallgeräten, Pulverstrahlgeräten sowie mit dem Laser. Taschentiefen oberhalb von 6mm sind chirurgisch mit einer „offenen Kürretage“ , einer gründlichen Reinigung der Wurzeloberfläche nach vorsichtiger und schonender Öffnung des Zahnfleisches, behandelbar. Im Einzelfall können Knochentaschen mit einem Knochenersatzmaterial wieder aufgebaut werden.

Bei bestimmten Verlaufsformen der Parodontitis ist eine Antibiotika-Therapie oder die Gabe von antiseptischen Chlorhexidin-Chips in die behandelte Zahnfleischtasche sinnvoll.

Nach einer Parodontitisbehandlung ist eine lebenslange Erhaltungstherapie notwendig. Dazu bedarf es einer regelmäßigen Zahnfleischkontrolle und der Professionellen Zahnreinigung. Die Intervalle richten sich individuell nach dem Schweregrad der Erkrankung.

Prophylaxe

Prophylaxe

„Vorbeugen statt heilen“ ist der Anspruch unserer Prophylaxemaßnahmen. Karies und Erkrankungen des Zahnhalteapparates (Gingivitis, Parodontitis) haben ihre gemeinsame Ursache in der Plaque (Zahnbelag, Biofilm) und deren Stoffwechselprodukten.

Bei der eigenen Mundhygiene wird immer ein Großteil der Beläge entfernt. Dennoch gibt es Bereiche, die individuell unzureichend gereinigt bleiben. Deshalb sollte, ergänzend zu den Mundhygienemaßnahmen zuhause, die Professionelle Zahnreinigung (PZR) durch unsere Prophylaxeassistentin in regelmäßigen, halbjährlichen Intervallen durchgeführt werden. Danach sollten die Zähne möglichst hell und strahlend sein und bleiben. Wird von Ihnen ein noch hellerer Farbton gewünscht, kann dieser durch eine Zahnaufhellung (Bleaching) geändert werden.

Prophylaxe heißt aber auch, Sie zu „coachen“, auf Schwachstellen hinzuweisen und Ihnen die wesentlichen Hilfsmittel zur häuslichen Mundpflege an die Hand zu geben. Ernährungsberatung, ausreichende Flouridgabe und Fissurenversiegelung sind zusätzlich sehr gute Maßnahmen, um die Gesundheit in Ihrem Munde zu erhalten.

Zahnerhaltung

Zahnerhaltung

„Substanzschonend erhalten statt ersetzen“ ist unser Motto für die konservierende Zahnerhaltung. Dazu zählen alle vorbeugenden und therapeutischen Maßnahmen, die Zähne in ihrer Form und Funktion erhalten oder wiederherstellen, ohne sie durch ein künstliches Produkt wie beispielsweise Prothesen oder Implantate zu ersetzen. Vorbeugende Maßnahmen wie die professionelle Zahnreinigung haben dabei in der Zahnheilkunde eine besonders wichtige zahnerhaltende Funktion. Auch wer seine alten Amalgamfüllungen schonend austauschen will, ist bei uns an der richtigen Adresse.

Sind vorbeugende Therapien nicht mehr ausreichend, dann greifen andere erhaltende Maßnahmen. Wie das Reparieren angegriffener Zähne. Durch die modernen Klebetechniken sind Füllungen minimalinvasiv (substanzschonend) zu realisieren, ohne unnötig viel Zahnsubstanz opfern zu müssen. Entscheidet man sich für einen langlebigen Werkstoff, wie z.B. Composite, Keramik oder Gold, bleibt die Zahnsubstanz lange erhalten.

Eine weitere Möglichkeit, einen Zahn zu sanieren, ist die Inlay- oder Onlay- Technik. Dabei wird das dem Zahn entnommene Material nicht durch eine klassische Füllung, sondern durch Keramik oder Gold ersetzt. Man nutzt diese Technik überwiegend für die Backenzähne und unterscheidet sie lediglich durch die Größe der zu ersetzenden Fläche. Onlays bedecken meist die gesamte Kaufläche eines Zahns.

Eine weitere sinnvolle Maßnahme können Veneers sein. Das sind Verblendungen, hauchdünne und lichtdurchlässige Keramikschalen , die man vor allem aus ästhetischen Gründen für die Frontzähne einsetzt. Sie werden mit einem Spezialkleber auf der Zahnoberfläche fixiert.

Hochwertiger Zahnersatz

Hochwertiger Zahnersatz

Selbst bei guter Zahnpflege ist es gelegentlich notwendig, defekte Zahnsubstanz mit Zahnersatz zu versorgen. Dies kann beispielsweise festsitzend mit Kronen, Teilkronen oder Brückentechnik aus Vollkeramik, Verblendkeramik oder Metall erfolgen. Auch auf Implantaten läßt sich ein festsitzender Zahnersatz realisieren.

Fehlen bereits mehrere Zähne, ist es gegebenenfalls notwendig, einen herausnehmbaren Zahnersatz anzufertigen. Dies variiert von Fall zu Fall und gibt individuellen Lösungsvorschlägen Raum.

Ästhetische Korrekturen der Zahnfarbe oder -form, meist im Frontzahnbereich, können mit sogenannten Veneers (sehr dünnen keramischen Verblendschalen) durchgeführt werden.

Damit der neue Zahnersatz nicht nur ästhetischen, sondern auch funktionellen Anforderungen entspricht, wird eine Funktionsanalyse durchgeführt. Diese gewährleistet einen störungsfreien Bewegungsablauf beim Kauen. Früh- und Fehlkontakte können auf Dauer zu Zahnschmerzen, Kiefergelenksveränderungen, Spannungskopfschmerzen und sogar zum Zahnverlust führen.

Unser Leistungsspektrum für hochwertigen Zahnersatz (ZE):

  • festsitzender ZE (Kronen, Teilkronen, Brücken)
  • herausnehmbarer ZE (Totalprothetik, kombinierter ZE mit Geschiebetechnik, teleskopierender ZE, Riegeltechnik)
  • Implantatgetragener ZE, festsitzend oder herausnehmbar auf Titan- oder Zirkondioxidkeramik-Implantaten
  • Funktionsanalyse
  • Qualitätszahnersatz „made in Germany“

Der hochwertige Zahnersatz in perfekter Ästhetik und Funktion wird in unserem eigenen Praxislabor für Sie gefertigt. So können Sie sich auf heimische Qualität ebenso verlassen, wie auf die Vorteile des eigenen Zahntechnikers im Hause.


Kontakt


Adresse

Zahnarztpraxis
Dr. Jörg Brandhorst

Kleverstr. 25
40477 Düsseldorf
+ 49 (0)211 494 134

Zahnärtzlicher Notdienst:
0180 598 67 00

Öffnungszeiten

Mo., Mi., Do. 8:00 - 13:00
Mo., Mi., Do. 14:30 - 17:30
Di. und Fr. 8:00 - 14:00

Anfahrt

U-Bahn 78 und 79
Viktoriaplatz/Kleverstr.

Straßenbahn 701 und 715
Venloerstr.

Bus 721 Kolpingplatz

PKW Parkhaus Kaiserwertherstr. 26

Ihre Nachricht an uns




Impressum

Dr. J. Brandhorst, Zahnarzt

Kleverstr. 25
40477 Düsseldorf, Germany
Telefon + 49 (0)211 494 134

Inhaltlich verantwortlich gemäß § 10 Absatz 3 MDStV

Dr. Jörg Brandhorst

Zuständige Kammer

Zahnärztekammer Nordrhein

Berufsrechtliche Regelungen wie die Ärztliche Berufsordnung sowie Gebührenordnung, Zahnheilkunde- und Heilberufegesetz sind über die Seiten der genannten Kammer zugänglich.

Zuständige Aufsichtsbehörde

Ministerium für Gesundheit, Soziales, Frauen und Familie des Landes Nordrhein-Westfalen

Zuständige kassenärztliche Vereinigung

Kassenzahnärztliche Vereinigung Nordrhein

Gesetzliche Berufsbezeichnung

Arzt für Zahnmedizin (verliehen in der Bundesrepublik Deutschland)

Credits

Fotographie

Judith Wagner - www.judithwagner.de

Screen-Design, Texte, Implementierung, Programmierung und Logo-Übearbeitung

imagine orange - www.imagine-orange.com

Haftungshinweis

Der Betreiber dieser Internetpräsentation bemüht sich, dass die auf dieser Website enthaltenen Informationen und Daten zutreffend sind. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen und Daten ist jedoch ausgeschlossen. Dies gilt ebenso für alle anderen Websites, auf die mittels eines Hyperlinks verwiesen wird. Der Betreiber ist für den Inhalt solcher Websites, die mittels einer solchen Verbindung erreicht werden, ebenfalls nicht verantwortlich. Der Betreiber hält sich vor, ohne Ankündigung Änderungen oder Ergänzungen der bereitgestellten Informationen oder Daten vorzunehmen. Der Inhalt der Website ist urheberrechtlich geschützt. Die Vervielfältigung von Informationen oder Daten, insbesondere die Verwendung von Texten, Textteilen oder Bildmaterial bedarf der vorherigen Zustimmung des Betreibers. Davon ausgenommen sind die in der Rubrik Aktuelles für die Weiterverbreitung ausdrücklich angebotenen Informationen. Sämtliche Informationen oder Daten, ihre Nutzung und die Anmeldung zur Website sowie sämtliches mit der Website zusammenhängendes Tun, Dulden oder Unterlassen unterliegen ausschließlich deutschem Recht. Erfüllungsort und ausschließlicher Gerichtsstand ist Düsseldorf.

Datenschutz

An uns übermittelte Daten wie Namen, Adresse, Telefonnummer oder eMailadresse (personenbezogene Daten) verwenden wir ausschliesslich zum Zwecke der der Bearbeitung Ihrer Anfrage oder der Abwicklung Ihres Onlinezugangs. Ihre Daten werden von uns n i c h t an Dritte weitergegeben.

Wir erheben, verarbeiten und nutzen Ihre personenbezogenen Daten über die Inanspruchnahme von schoene-zaehne-for.me, soweit dies erforderlich ist, um Ihnen die Inanspruchnahme unseres Angebotes zu ermöglichen (Nutzungsdaten).

Sämtliche personenbezogene Daten werden bei uns nur solange gespeichert, wie dies für den genannten Zweck (Bearbeitung Ihrer Anfrage oder Abwicklung Ihres Auftrages) erforderlich ist oder wir gesetzlich zur Speicherung verpflichtet sind. Mit Ihrem Besuch auf imagine-orange.com können außerdem Informationen über den Zugriff (Datum, Uhrzeit, betrachtete Seite) auf unserem Server gespeichert werden. Diese Daten gehören nicht zu den personenbezogenen Daten, sondern sind anonymisiert. Beispiele: Name Ihres Internetproviders, Art Ihres Internet-Browsers, besuchte Seiten innerhalb unserer Internetpräsenz. Diese Daten werden von uns ausschließlich zu statistischen Zwecken und zur Verbesserung unseres Angebotes ausgewertet.

Mit Ihrem Besuch auf schoene-zaehne-for.me können Daten auf Ihrem Computer gespeichert werden. Diese Daten nennt man "Cookie" und sie erleichtern Ihnen die Nutzung von imagine-orange.com . Sie haben jedoch die Möglichkeit, diese Funktion innerhalb Ihres Webbrowsers zu deaktivieren. In diesem Fall kann es jedoch zu Einschränkungen der Bedienbarkeit unserer Seiten kommen.

Zum Zwecke der Marktforschung und des Marketings nutzen wir nur anonymisierte Daten. Sie haben einen Anspruch auf unentgeltliche Auskunft über Ihre bei uns gespeicherten Daten und ggf. ein Recht auf Berichtigung, Sperrung oder Löschung dieser Daten.

Wenn Sie Einwilligungen zum Speichern und Verarbeiten Ihrer Daten gegeben haben (z.B. für den Bezug eines Gratis-Newsletters), können Sie Ihre Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.

Diese Website benutzt Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google Inc. ("Google"). Google Analytics verwendet sog. "Cookies", Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Website durch Sie ermöglichen. Die durch den Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung dieser Website werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Im Falle der Aktivierung der IP-Anonymisierung auf dieser Website, wird Ihre IP-Adresse von Google jedoch innerhalb von Mitgliedstaaten der Europäischen Union oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum zuvor gekürzt. Nur in Ausnahmefällen wird die volle IP-Adresse an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gekürzt. Im Auftrag des Betreibers dieser Website wird Google diese Informationen benutzen, um Ihre Nutzung der Website auszuwerten, um Reports über die Websiteaktivitäten zusammenzustellen und um weitere mit der Websitenutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen gegenüber dem Websitebetreiber zu erbringen. Die im Rahmen von Google Analytics von Ihrem Browser übermittelte IP-Adresse wird nicht mit anderen Daten von Google zusammengeführt.

Sie können die Speicherung der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser-Software verhindern; wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Website vollumfänglich werden nutzen können. Sie können darüber hinaus die Erfassung der durch das Cookie erzeugten und auf Ihre Nutzung der Website bezogenen Daten (inkl. Ihrer IP-Adresse) an Google sowie die Verarbeitung dieser Daten durch Google verhindern, indem sie das unter dem folgenden Link (http://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de) verfügbare Browser-Plugin herunterladen und installieren.Sie können die Erfassung durch Google Analytics verhindern, indem Sie auf folgenden Link klicken. Es wird ein Opt-Out-Cookie gesetzt, der die zukünftige Erfassung Ihrer Daten beim Besuch dieser Website verhindert: Google Analytics deaktivieren Nähere Informationen zu Nutzungsbedingungen und Datenschutz finden Sie unter http://www.google.com/analytics/terms/de.html bzw. unter http://www.google.com/intl/de/analytics/privacyoverview.html.

Wir weisen Sie darauf hin, dass auf dieser Website Google Analytics um den Code "gat._anonymizeIp();" erweitert wurde, um eine anonymisierte Erfassung von IP-Adressen (sog. IP-Masking) zu gewährleisten.

Quelle(letzter Textblock): www.datenschutzbeauftragter-info.de